Teaser

Glossary

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

L

Linearit├Ątsabweichung

Wird angegeben bei Sensoren mit analogem Ausgang. Erlaubte Abweichung des Ausgangssignals von einer idealen linearen Ausgangskennlinie, in % vom Endwert des Ausgangssignals.

Lichtleiter

Lichtleiter sind für viele Anwendungen die ideale Lösung. Beispiele sind:

  • Erfassung kleiner Objekte
  • beengte Einbaubedingungen
  • hohe Umgebungstemperaturen
  • starke elektromagnetische Felder
  • starke Vibrationen
  • aggressive Gase
  • explosionsgefährdete Umgebungen

Lichtleiter bestehen aus lichtdurchlässigen Strängen von Glas- oder Plastikfasern. Mit ihrer Hilfe wird das Licht vom Sensor in die Nähe des zu erfassenden Objekts und das reflektierte oder durchgelassene Licht wieder zum Sensor zurück transportiert. Lichtleiter sind völlig passive Bestandteile eines optoelektronischen Systems. Da sie weder elektrische Komponenten noch bewegliche Teile besitzen, sind sie gut dazu geeignet, Licht sicher in gefährliche oder aggressive Umgebungen zu leiten. Außerdem sind sie immun gegenüber elektromagnetischen Störungen. Ein Lichtleiter besteht aus einem Glas- oder Kunststoffkern, der von einem Mantel umgeben ist. Der Mantel hat einen niedrigeren Brechungsindex als der Kern. Das Gesetz über die Totalreflexion von Licht an Grenzschichten besagt, dass ein Lichtstrahl, der auf die Grenzfläche zwischen zwei Medien mit unterschiedlichen Brechungsindizes trifft, vollständig reflektiert wird, wenn der Einfallswinkel einen bestimmten Grenzwinkel nicht übersteigt.

Leerlaufstrom (Lo)

Der Strom, der von Drei- und Vierdrahtsensoren aufgenommen wird, ohne dass eine Last versorgt wird.

Lagertemperatur

Die Lagertemperatur darf ‐30...+85 °C betragen.

Direct search

Country

Current e-basket

Contents: Article

Show e-basket